Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°
28.01.2013 | 07:00
Yves Maurer Weisbrod, Fotograf. (Foto: zvg)

Yves Maurer Weisbrod ist Forstwart, Planer und leidenschaftlicher Fotograf. Aufgewachsen bei Zürich lebt er seit dem seit dem 29. Januar 2008, also seit exakt fünf Jahren, in Bern.

Über mehrere Jahre hinweg begleitete Maurer Gaston Wicky als Foto-Assistent und wurde dabei in die Welt der Architekturfotografie und Bildkomposition eingeweiht. «Ansonsten wären mir wohl als Autodidakt viele Facetten der Fotografie verborgen geblieben.»

Die Schwerpunkte seiner «kommerziellen Bebilderei» waren Sport und Wirtschaft. Per Januar 2013 hat Yves Maurer Weisbrod die Nebenerwerbstätigkeit als Fotograf nach einigen Jahren definitiv an den Nagel gehängt: «Beruflich konzertiere ich mich nun auf die Tätigkeit als Planer. Die Fotografie wird aber wohl meine treue Begleiterin bleiben.»

Auf seinem persönlichen Fotoblog dokumentiert Maurer als visueller Chronist seinen bzw. unser aller Alltag.

Mit der Serie «Zaungast», die er fürs Journal B zusammengestellt hat, zeigt Maurer eine Retrospektive über fünf Jahre Bern aus der Perspektive des Zaungastes aus Zürich. Das erste Jahr ist nicht vertreten: «Das steht womöglich damit im Zusammenhang, dass die Ankunft für mich damals eine Weile gedauert hat.»