Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°
07.01.2013 | 12:00
Januarloch: Sonntag, 6. Januar 2013, 22.30h, Bern-Matte (Foto: Karin Scheidegger)

Die Berner Fotografin Karin Scheidegger widmet sich in ihrer Fotoserie dem «Januarloch», jener eigenartigen Zeit nach den Weihnachtsfeiern und den Neujahrspartys. Es ist – zum Beispiel – der Moment, um den Christbaum loszuwerden.

Das frohe Fest ist vorbei. Das gute Geschirr ist zerschlagen, der betrunkene Onkel hat alle Familiengeheimnisse preisgegeben und die übergewichtige Tante verspricht wieder einmal, sich nach Silvester Weight Watchers anzuschließen. Weihnachten ist überstanden. Es wird Zeit aufzuräumen, die Lichterketten einzurollen, den Rentier-Pullover wegzupacken und den Christbaum loszuwerden.

Rund 1 Million Christbäume werden pro Jahr in der Schweiz verkauft. Gemäss IG Suisse Christbaum kostet ein Tannenbaum je nach Art (Fichte, Weisstanne, Blautanne, Nordmannstanne, Koreatanne) zwischen CHF 15.— bis 100—. Davon kommen rund 400'000 aus Schweizer Produktion der Rest wird importiert; vorwiegend aus Dänemark oder Deutschland.

Sieben bis acht Jahre dauert es, bis ein neu gepflanzter Tannenbaum als Christbaum gefällt werden kann. Verglichen mit seiner langen Vorgeschichte ist die eigentliche Bestimmung eines Christbaums von ausserordentlich kurzer Dauer.

 

Frühere Serien aus «7 Tage, 7 Bilder»:
» Christine Strub: Weihnachtsmärit
» Remo Schmidt: Bern Panalog
» Marco Zanoni: Liebefeld wild & gefährlich
» Hanspeter Bärtschi: Ein nasskalter Sonntagabend
» Barbara Hess: Währschafts
» Stefan Maurer: Besetzte Orte