Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°
05.12.2012 | 12:00
Bern Panalog: Hauptgebäude der Universität, Sonntag 18. November 2012, früher
Nachmittag. (Foto: Remo Schmidt)

Die Uni Bern ist die Alma Mater des Fotografen Remo Schmidt. In seiner Serie «Bern Panalog» nimmt er das Hauptgebäude auf der Grossen Schanze ins Visier, wo erstmals seit Tagen ein paar Sonnenstrahlen zu sehen sind.

Das Bild ist Teil einer Serie über Bern. Die Bilder teilen sich die Technik: Sie sind analog erstellt (Nikon F100 / PC-Nikkor 35mm auf Kodak Tri-X, entwickelt in D76 und kopiert auf Ilford Multigrade Gradation 2). Sie zeigen verschiedene Ansichten von Bern. Die einzelnen Bilder hängen zusammen, da sie eine Art Panorama ergeben – allerdings wurde der Standort verändert und damit auch der Blickwinkel, was sich bisweilen in nicht perfekten Übergängen zeigt. Um genügend Zeit fürs Kopieren zu haben, sind alle Bilder am 17. und 18. November entstanden und zeigen überwiegend einen typischen Berner Herbsttag.

» Die Serie im Überblick

Frühere Serien aus «7 Tage, 7 Bilder»:
» Marco Zanoni: Liebefeld wild & gefährlich
» Hanspeter Bärtschi: Ein nasskalter Sonntagabend im Herbst
» Barbara Hess: Währschafts
» Stefan Maurer: Besetzte Orte
» Margareta Sommer: Am Stadtrand