Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Umbauarbeiten erreichen den Hauptbahnhof

Aus den Quartieren

Wer den Zug ab dem Perron Gleis 12/13 besteigen wollte, hat es bereits bemerkt: Die Umbauarbeiten zum neuen Hauptbahnhof sind in der grossen Gleishalle angekommen.

Der Stollen für den Zugang Länggasse. (Foto: Daniel Wietlisbach)

Bis im November 2020 soll unter den beiden hintersten Gleisen 12/13 der erste Teil der neuen Unterführung entstehen, über welche schliesslich die Anwohner der Länggasse einen neuen Zugang zum Bahnhof erhalten werden.

Bis Ende letzten Jahres wurden Mikropfähle zur Absicherung der Baugrube und als Wiederlager für eine Hilfsbrücke unter Gleise und Perron 12/13 gebohrt. Anfang Januar wurden die hintersten zwei Gleise durchtrennt und mit den Aushubarbeiten begonnen.

In diesem Zusammenhang gelang auch ein kleiner Tunneldurchbruch: Der Stollen für den Zugang Länggasse wurde von der Gleisseite her geöffnet (siehe Titelbild).

Für den Aushub steht schweres Gerät im Einsatz, denn unter den Gleisen liegt ein betonierter Stollen des früheren SBB-Gepäckdienstes.

Dieser muss im Bereich der neuen Unterführung rückgebaut werden, weshalb seine Decke mit einer grossen Kreissäge durchtrennt wurde.

Später wird eine an dieser Stelle eingebaute Hilfsbrücke die Wiederaufnahme des Zugbetriebes ermöglichen, während darunter die Aushubarbeiten vorangetrieben werden können. Der ehemalige Gepäckstollen dient während den Bauarbeiten übrigens der Umleitung von Leitungen, unter anderem der Fernwärmeversorgung.

Nach Abschluss der Arbeiten wird er als Logistikstollen den Läden in der neuen Unterführung zur Warenanlieferung dienen. Das Aushubmaterial gelangt momentan auf Bahnwagen zur Verladeanlage auf der Aebimatt und wird von dort abgeführt.

Damit trotz den zeitweiligen Sperrungen von Gleisen während des Umbaus des Bahnhofs Bern der Zugbetrieb aufrecht erhalten werden kann, wurde Ende 2019 der Perron mit den neuen Gleisen 49/50 in Betrieb genommen. Er ist de facto eine Verlängerung des Perrons Gleise 9/10 und kann unter anderem durch den bereits erwähnten futuristischen Steg erreicht werden.

 

Text und Fotos: Daniel Wietlisbach

Quelle: Länggassblatt Januar 2020. Das Länggassblatt dokumentiert regelmässig den Fortschritt der Bauarbeiten beim Hauptbahnhof mit eindrücklichen Fotos.