Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Anleitung zum Kommentar-Tool Disqus

Journal B interessiert, was Sie denken, liebe Leserinnen und Leser! Gemäss unserem Leitspruch «Sagt, was Bern bewegt» wollen wir auch Sie dazu ermuntern, zu sagen, was Bern bewegt. Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch unser Kommentar-Tool Disqus. Der Vorteil von Disqus liegt darin, dass Sie nach der Erstellung Ihres Profils auf sämtlichen Plattformen, die Disqus verwenden, direkt Kommentare hinterlassen und Diskussionen mitverfolgen können.

Artikel aufrufen, der Sie bewegt

Unter jedem Artikel finden Sie folgenden Kommentarkasten:

Anmelden

Um den Artikel zu kommentieren, klicken Sie auf «Anmelden» rechts oben im Kasten. Es stehen vier Optionen zur Auswahl, mit denen Sie sich bei Disqus anmelden können:

Disqus – Facebook – Twitter – Google

 

Bei Auswahl der drei letzteren können Sie sich direkt mit Ihren Login-Daten für diese sozialen Netzwerke anmelden, falls Sie die Anmeldung via Disqus wählen, erscheint ein Registrationsfenster:

Nach dieser einmaligen Anmeldung können Sie stets direkt loskommentieren und müssen diesen Prozess nicht erneut durchlaufen.

Veröffentlichung

In gewissen Fällen stuft Disqus einen Kommentar als verdächtig ein. Dieser Kommentar erfordert vor der Veröffentlichung eine Bestätigung durch die Administratoren. Falls dies nicht der Fall ist, wird Ihr Kommentar direkt veröffentlicht.

Weiterdiskutieren

Wir ermuntern Sie, sich mit anderen LeserInnen und mit unseren AutorInnen auszutauschen, auf Kommentare einzugehen und schlicht und einfach zu sagen, was Bern bewegt!