Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Berns nicht mehr so geheime Geheimtipps

Ein Berner Programmierer hat mitgeholfen, für drei Medienhäuser eine interaktive Karte zu erstellen die Unbekanntes über die Schweiz zusammentragen will. Darauf hat es auch Platz für versteckte Ecken in Bern.

Die Basler «TagesWoche» hat gemeinsam mit der NZZ und der Westschweizer Tageszeitung «Le Temps» eine interaktive Karte entwickelt. «Stadtgeflüster» heisst das Produkt, das zum Ziel hat, Wissenswertes und wenig Bekanntes über verschiedene Orte in der Schweiz zu dokumentieren und zu teilen. «Keines der drei Medienunternehmen befindet sich in Bern, aber auch hier sollen verborgene Schätze gehoben werden», sagt Oleg Lavrovsky, der die Macher bei der Entwicklung der interaktiven Karte unterstützt hat.

Die Karte steht allen offen. Erwünscht sind Informationen über alles, von dem die Bewohnerinnen und Bewohner von Bern glauben, dass es viele andere Leute nicht wissen, aber wissen sollten: historische Fakten, Anekdoten, Sehenswertes, versteckte Ecken, kulinarische Geheimtipps, Warnhinweise.

In ihrer Ganzheit sollen die Einträge ein inoffizielles Porträt der Stadt zeichnen, mit jenen Meinungen und Fakten, die in keinem Stadtführer stehen und die selbst langjährigen Bewohnern der Stadt neue Perspektiven eröffnen.

Wie Bernerinnen und Berner mitmachen können

Erkunden Sie die bereits eingetragenen Punkte. Standardmässig sehen Sie hier auf dieser Seite die Stadt Bern, zoomen Sie aus, um zu sehen, was in anderen Städten eingetragen wurde.

Klicken Sie auf «Mitmachen», um selber einen Punkt einzutragen. Platzieren Sie den Marker an dem Ort auf der Karte, zu dem Sie etwas schreiben wollen. Klicken Sie dann auf «Eintragen», um den Ort näher zu beschreiben. Sobald Sie das erledigt haben, erscheint Ihr Eintrag zusammen mit allen anderen auf der Karte.

Die Redaktionen der drei beteiligten Medien kontrollieren die eingegebenen Daten, allerdings erst nach ihrer Publikation. Die Karte soll so offen wie möglich gehalten werden.

Vorbild in New York

Inspiriert ist das Projekt von «Your Biking Wisdom in 10 Words» der New York Times. Dabei handelt es sich um ein Musterbeispiel, wie mithilfe der Leserinnen und Leser Informationen von öffentlichem Interesse gesammelt und dargestellt werden können.