Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt

Dossier /

Wer dirigiert Bern

Wenn Chormusik nicht für sich alleine spricht

/ In loser Folge kommen Berns Chordirigentinnen und -dirigenten zu Wort und geben Einblick in eine Welt zwischen idealistischem Engagement und kalkuliertem Pragmatismus, zwischen Enthusiasmus und Enttäuschung, Euphorie und Frustration.

Jutzen in Moll

Nach Jahrzehnten als Jodler und Dirigent weiss René Bützberger nicht nur Schönes zu erzählen. Missgunst und sture Köpfe würden dem Jodeln ebenso schaden wie zu starre Richtlinien und kraftlose Neuerungsversuche. Aber Bützberger bleibt dem Jutzen treu.

| Jessica Allemann
Favorite

Die Leiterin der Basisdemokratie

Wenn es «sanfte Rebellion» gäbe, dann führte sie in Jeans eine romantische Arie auf oder übernähme die Leitung einer basisdemokratisch organisierten Gruppe – so, wie es Adrienne Rychard, die Dirigentin des Frauenchors der Reitschule, macht.

| Jessica Allemann
Favorite

«Ein Schub hin zu mehr Mut»

Die Wissenschaftlerin Cristina Urchueguia gibt Auskunft über das Berner Chorleben und darüber, wie die verschiedenen Chöre neuen Herausforderungen begegnen und was es braucht, um als Chorleiterin oder Chorleiter Erfolg zu haben.

| Jessica Allemann
Favorite

Mit Kunst in eine friedlichere Gesellschaft

Er ist ein künstlerischer Allrounder, und davon überzeugt, dass die Gesellschaft umso angenehmer wird, je mehr Menschen einen Zugang zur Kunst vermittelt bekommen. Cyril Tissot, Dirigent des Berner Postmännerchors.

| Jessica Allemann
Favorite

«Rhythmus ist überall»

Seine musikalische Heimat liegt dort, wo sich Musik und Glaube überschneiden. Und doch scheint ihn der Verstand manchmal beinahe um seine Gefühle zu bringen: Matthias Hochstrasser, Musiker und Komponist, Wirtschaftsstudent und Dirigent.

| Jessica Allemann
Favorite
|

«In der Kunst gibt es keine halben Pensen»

Favorite

«Die Hebammen sind da, tough, kritisch»

Sie sind die «Anti-Autoritären» der Berner Dirigentschaften: Das Chorleiter-Team des Berner Hebammenchors «Midwife Crisis», Ben Vatter und Martina Schibler, erzählt, wie man ins Dirigieren reinrutscht und Lernstoff in Humor verpackt.

| Jessica Allemann
Favorite

Herzensangelegenheit: Canto Classico

Beinahe ungebremst erzählt der Dirigent Willi Derungs von schwierigen Zeiten, vom Gefühlezulassen und der Gratwanderung zwischen spannenden und finanziell sichereren Projekten.

| Jessica Allemann
Favorite

Wer dirigiert Bern?

In loser Folge kommen Berns Dirigentinnen und Dirigenten zu Wort und geben Einblick in eine Welt zwischen idealistischem Engagement und kalkuliertem Pragmatismus, zwischen Enthusiasmus und Euphorie, Enttäuschung und Frustration.

| Jessica Allemann
Favorite