Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°
21.01.2015 | 06:00

Nach anderthalb Jahren Bern-ist-überall-Blog und Klangjournal haben die Autoren und MusikerInnen in Absprache mit der Redaktion entschieden, beide Blogs weiterzuführen.

Es wird leichte inhaltliche Änderungen geben.

Der Bern-ist-überall-Blog war ursprünglich ein Sprachblog. Hier sollte über sprachliche Phänomene, über Sprachenvielfalt und sprachliche Einfalt nachgedacht werden. Eigentlich hielt sich nur Beat Sterchi an das Verabredete.

Nun weiten wir den Blog zu einer Art „Schweizerspiegel“ aus, mit Korrespondenten in Lausanne (Antoine Jaccoud), Zürich (Gerhard Meister), Bern (Beat Sterchi) und mir in Basel. Die neuen Beiträge sind jeweils mittwochs zu lesen.

Die Beiträge fürs Klangjournal entstehen zunächst einmal im Zweiwochenrhythmus. Jeden zweiten Montag wird ein neues Stück im Wechsel von Balts Nill und Adi Blum zu hören sein. Balts Nill stellt weiterhin Karaoke-Vorlagen für aufgefundene und neu kombinierte Texte her. Adi Blum plant, Hymnen auf die Menschenrechte zu schreiben; zwölf Hymnen zu zwölf Menschenrechten.

Maru Rieben und Christian Brantschen werden ihre Tätigkeit für Journal B vorerst beenden. Für ihre schönen Beiträge, die auch weiterhin auf Journal B zur Verfügung stehen, sei ihnen herzlich gedankt.