Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°
18.11.2012 | 12:00
Währschafts: Berner Platte, Sonntag, 18. November 2012. (Foto Barbara Hess)

Schüfeli, Speck, Wurst und Zunge gehören zu einer Berner Platte, dem letzten Gericht in der Fotoserie von Barbara Hess. Dazu gibts Sauerkabis, Bohnen und Kartoffeln. Lassen Sie es sich schmecken!

Die Berner Platte ist das berner Festtagsgericht, dazu wird das saubere Leinen auf den Tisch drappiert und das schöne Silberbesteck aus dem Schrank geräumt.  Denn damals, 1798, als die Berner bei der Schlacht gegen Frankreich siegten und von Neuenegg nach Hause zurückkehrten, wurde alles aufgetischt, was die Vorratskammern, die Felder und die Ställe so hergaben. Und sowas macht man ja nicht jeden Tag.

Schiins seien die Zutaten eben auch wegen dieses geschichtlichen Hintergrunds sakrosankt, Schüfeli, Speck, Wurst und Zunge müssen sein. Dazu gibts dann noch einen Berg Suurchabis, Bohnen und Kartoffeln. Die Zunge hat mir besser geschmeckt als erwartet – und in Scheiben geschnitten ist es in erster Linie ein Stück sehr zartes Fleisch.