Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°
13.11.2012 | 13:23
Johann Niggeler gab dieser Strasse den Namen. (Foto: Beat Kohler)

Tanja hat es herausgefunden und auch Aline Trede konnte unserem Fotografen den Weg weisen. Gesucht war die Niggelerstrasse, welche nach dem ersten grossen Vorturner der Nation benannt ist: Johann Niggeler.

Was viele erstaunen mag – Fitness ist nicht erst in den letzten 30 Jahren so richtig in Mode gekommen, auch wenn der Begriff in deutschsprachigen Gebieten erst ab den 1960er-Jahren Einzug gehalten hat. Im 19. Jahrhundert sprach man vom Turnen. Was in diesem Zusammenhang für Deutschland der Turnvater Jahn, das ist für die Schweiz – und insbesondere für Bern – Johannes Niggeler. Er war quasi der Begründer des Schulturnens in der Schweiz und vermittelte diese Idee auch künftigen Lehrergenerationen. Beispielsweise durch seine Unterrichtstätigkeit am Seminar Hofwil, wie im historischen Lexikon der Schweiz zu lesen ist.

Bern hat diesem frühen Verfechter des Fitnessgedankens nicht nur einen Strassennamen gewidmet. Auf der kleinen Schanze steht auch eine Bronzebüste zu seinen Ehren. Niggeler hatte bei seinen Anstrenungen aber nicht in erster Linie Turnen zur Erreichung eines Schönheitsideals im Sinne. Er postulierte das, was J+S danach für die Armee weitergezogen hat. Turnen sollte in erster Line «körperliche Ertüchtigung zum Wohle des Vaterlandes» darstellen. Dass «seine» Strasse deshalb nicht in der Ebene verlaufen kann, ist zwar wohl Zufall, erstaunt aber überhaupt nicht.