Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°
13.10.2014 | 11:55

Wie riecht der Herbst für Sie? Nach nassen Blättern auf dem Waldboden und nach Pilzen vielleicht. Nach gerösteten Maronis beim Zytglogge. Oder nach Hirschpfeffer im Restaurant Alpenblick Ferenberg. Das war einmal!

Denn mich dünkt, das hat sich dieses Jahr radikal geändert: Allüberall riecht es nach selbstgezogenen Hanfpflanzen, die zum Trocknen ausgelegt wurden. Aufgefallen ist mir das an mehreren Hausecken in der Lorraine und im Breitsch, wo einen das aufgrund der typischen QuartierbewohnerInnen nicht sonderlich erstaunt. Überraschender ist es dagegen im Melchenbühl, aber auch dort konnte man in den vergangenen Wochen dem süsslich-herben Duft nicht entweichen.

Aber eben, inzwischen wissen es eh alle: «Kiffer sind keine Kriminellen». Und darum kämpft Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss in der Schweiz dafür, diese Droge (und andere) zu entkriminalisieren.