Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Besetztes Haus "Fabrikool" wird geräumt

Am Dienstagmorgen hat die polizeiliche Räumung des besetzten Hauses an der Fabrikstrasse 16 begonnen. Laut Informationen der Kantonspolizei Bern blieb der Einsatz friedlich. Im Gebäude befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Personen. Auf der Nordseite des Gebäudes wurden Bäume gefällt und um das Haus herum ein Gerüst errichtet.

(Foto: Luca Hubschmied)

Die lange leerstehende alte Schreinerei wurde vor zwei Jahren vom Kollektiv Fabrikool besetzt und belebt. Ende letzten Jahres vekaufte  der Kanton das Gebäude im Baurecht an das Architekturbüro Hebeisen + Vatter. Diese planten einen Umbau des Gebäudes und eine halböffentliche Nutzung desselben. Das Kollektiv Fabrikool kündigte Anfangs April den Gebrauchsleihvertrag mit dem Kanton und kündigte Widerstand gegen das geplante Projekt von Hebeisen + Vatter an. Seither galt das Gebäude wieder als besetzt. Nun wurde also die polizeiliche Umsetzung des durch das kantonale Amt für Grundstücke und Gebäude eingereichten Räumungsauftrags durchgeführt.