Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Kommentar /

Christoph Reichenau

Es braucht 2x Ja für JA

Es wird knapp für die Altersvorsorge 2030. Den noch Unentschiedenen mag helfen, dass es um die Reform eines Sozialsystems geht, das auf dem Generationenvertrag beruht. Ja stützt, Nein schwächt diesen.

Die Altersvorsorge 2020 scheint auf Messers Schneide zu stehen. Es gibt sachliche Argumente gegen Teile der Vorlage, gewiss. Ein Beispiel: Wer über 65 hinaus im Beruf bleibt, soll künftig mehr von der Rente versteuern müssen und kommt so beim Fiskus schlechter weg; dies mindert den Anreiz, den die Reform eigentlich stärken will.

Doch zahlreiche Gegnerinnen und Gegner nehmen einzelne Elemente zum Anlass, das Ganze abzulehnen. Die Linke in der Westschweiz bekämpft vor allem die Erhöhung des Rentenalters für Frauen. Die Rechte in der Deutschschweiz polemisiert mit reinen Schlagworten gegen «eine schädliche Scheinreform, die neue Milliardenlöcher aufreisst» (so der Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbands), um die AHV zu schwächen. Insgesamt wollen die Gegner den Jüngeren weismachen, die Vorlage verrate ihre Interessen. Und sie kritisieren, die Reform bringe nicht auf Dauer eine Lösung, sondern «nur» für 10 bis 15 Jahre.

Für das Ablaufdatum der Altersvorsorge 2030 können wir dankbar sein. Seit Einführung der AHV und später der zweiten Säule ist die Altersvorsorge schrittweise verbessert worden. Auf Sicht, sozusagen. Wer weiss, was 2030 sein wird? Wichtig ist, uns zu vergegenwärtigen, dass die Altersvorsorge auf der Idee des Generationenvertrags fusst.

Dominik Osswald, 28-jährig, Mitarbeiter des Tages-Anzeigers, hat es dieser Tage so gesagt: «Ich kann mir nicht den Kopf darüber zerbrechen, ob ich je zurückbekomme, was ich der AHV jetzt beisteuere. Viel einfacher erscheint es mir, meine AHV-Leistungen als Investition in ein aktuell funktionierendes Sozialsystem zu betrachten, welches die Jungen durch die Selbstständigkeit der Alten entlastet.»

Dem ist nichts beizufügen ausser dem Hinweis: Es braucht am Sonntag 2 x Ja für ein JA.