Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Dem Rat ein guter Schiedsrichter sein

Der neue Berner Stadtratspräsident Claude Grosjean hat sich zum Ziel gesetzt, das Politisieren im Rat wieder attraktiver zu machen. Der Grünliberale übernimmt das Amt von Tania Espinoza Haller.

Claude Grosjean übernimmt am Donnerstag das Präsidium des Stadtrats. (Foto: Manuel Gnos)

Am Donnerstag wählt das Berner Stadtparlament den neuen höchsten Berner. Claude Grosjean wird dann ein Jahr lang Stadtratspräsident sein und die Sitzungen des Rates leiten.

Claude Grosjean sitzt seit sechs Jahren für die Grünliberalen im Stadtrat von Bern. Vor zwei Jahren kandidierte er für den Gemeinderat – wurde jedoch nicht gewählt. Dafür war er jetzt zwei Jahre lang erster beziehungsweise zweiter Vizestadtratspräsident.

Grosjean ist hauptberuflich Jurist und arbeitet für die Abteilung Mehrwertsteuer in der Eidgenössischen Steuerverwaltung.

RaBe-Inforedaktor Michael Spahr wollte vom höchsten Berner wissen, was er von seiner neuen Aufgabe erwartet: