Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Kleines Update zum Gaswerkareal

Gaswerkareal

Neues zur Überbauungsplanung auf dem Gaswerkareal: Die Projektträgerschaft hat in den letzten Tagen die Testplanung lanciert und eine Informationsplattform aufgeschaltet. Zudem weiss man jetzt im Detail, was das Quartier will.

Auf Einladung der «Quartiermitwirkung Stadtteil 3» (QM 3) haben am 7. Dezember 2013 im Gaskessel rund siebzig Personen über eine Überbauung des Gaswerkareals nachgedacht. Jetzt liegt der detaillierte Bericht zu diesem Quartier-Brainstorming vor.

Klar ist also, dass es in den angrenzenden Quartieren keinen grundsätzlichen Widerstand gegen eine Überbauung gibt. Allerdings soll die Siedlung schwerpunktmässig im Gebiet der Monbijoubrücke und – abnehmend dicht – entlang der Sandrainstrasse geplant werden. Die Überbauung soll «städtischen Charakter» haben, «beispielhaft und eine echte Innovation» sein und «einen grossen Anteil an gemeinnützigen und günstigen Wohnungen» aufweisen.

Der Gaskessel soll erhalten und in die Planung integriert werden; der vorgeschlagenen Schwimmhalle steht man wegen des Mehrverkehrs skeptisch gegenüber (interessierte Kreise favorisieren als Standort sowieso zunehmend das Mittelfeld).

Ein Verkehrskonzept braucht es aber auch ohne Schwimmhalle. Stossrichtung: Reduktion des motorisierten Individualverkehrs, Erhöhung des öffentlichen und des Langsamverkehrs. Im Auge zu behalten ist aus Quartiersicht «die Doppelrolle der Firma Losinger Marazzi (übernimmt Planungsaufgaben bei gleichzeitigem Verwertungsinteresse)».

Seit Mitte Februar ist die Testplanung im Gang. Interdisziplinäre Planungsteams und mehrere Architekturbüros sollen bis im Sommer 2014 soweit sein, dass die Testplanungsergebnisse in einer öffentlichen Ausstellung präsentiert werden können. Zudem hat der «Lenkungsausschuss Gaswerkareal», dem auch das Stadtplanungsamt angehört, eine Informationsplattform aufgeschaltet, die bisher die Eckdaten zum Planungsprozess bietet, aber mit vorderhand noch leeren Rubriken «Downloads» zu wachsen verspricht.