Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Rituale – befreiend und einengend

Rituale strukturieren unseren Alltag, unser Zusammenleben und unsere Biografie. Sie können aber auch zum Zwang werden, vorgeben, verbieten und einengen. Eine Sendung von der Bedeutung kleiner Alltagsrituale, von destruktivem und konstruktivem Potential von Ritualen und von neu erfunden Ritualen für Paare, die ihre Liebe nicht konventionell feiern wollen oder dürfen.

Rituale im Alltag – Taktgeber, Wegweiser, Lebensstützen

Täglich machen wir von ihnen Gebrauch, bewusst oder unbewusst. Zu Hause für uns, auf der Arbeit, im sozialen Miteinander. Rituale takten unseren Alltag – manche unser ganzes Leben. Wie wichtig sie sind, klärt Subkutan-Redakteurin Jeannette Wolf mit dem Entwicklungspsychologen Prof. August Flammer.


Rituale von Zwang bis Segen

Wie ist es, aus einem Alltagsritual nicht mehr herauszukommen? Es immer und immer wieder tun zu müssen, unabhängig ob die Handlung noch Sinn ergibt? Und was können Rituale im besten Sinne in unserem Leben bewirken? „Rituale von Zwang bis Segen“ heisst die Dissertation von Miriam Löhr, in der sie das destruktive und das konstruktive Potential von Ritualen untersucht. Irene Müller hat sie getroffen.

Rainbow-Zeremonie – Rituale neu gedacht

Auf der Alp oder im Marzili-Freibad, mit oder ohne Ja-Wort und Eheringen. In einer freien Trauung ist Vieles möglich. Angela Nacke und Philipp Rappo bieten mit Rainbow-Zeremonie diverse individuelle Zeremonien an, die sich vor allem an gleichgeschlechtliche Paare richten. Was für neue Rituale dabei entstehen, erzählt Angela Nacke unserer Redaktorin Anouk Wüthrich.