Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Erneuerbare Energie – funkt’s?

In 29 Jahren will die Schweiz ohne fossile Brennstoffe wie Erdöl, Kohle und Benzin auskommen. Um die Klimakrise überwinden zu können, müssen fossile Energie und Atomstrom längerfristig durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Dieser natürlich regenerierenden und nachhaltigen Energie widmen wir uns in dieser Sendung: Warum macht die Schweiz in Sachen Windenergie nicht vorwärts? Wie erneuerbar sind Photovoltaikanlagen tatsächlich? Und werden wir in Zukunft unseren eigenen Strom produzieren?

Windenergie und Widerstände

Die Schweiz belegt einen europaweiten Schlussrang in Sache Windenergie. Auf Schweizer Boden steht kaum ein Rad, das Strom liefert. Woran liegt das Hinauszögern der Bauvorhaben von Windenergie hierzulande? Das wollte Michal Steinemann von Anita von Niederhäusern, Journalistin und Medienverantwortliche vom Bund für Windenergie, wissen.

Wie erneuerbar ist Photovoltaik?

Wie blaue Kristalle glitzern die Photovoltaikmodule auf den Hausdächern der Sonne entgegen. Sie wandeln Sonnenlicht in elektrische Energie um. Und weil Sonnenlicht kostenlos zur Verfügung steht, zählen sie zu den erneuerbaren Energien. Aber woraus bestehen Photovoltaikmodule eigentlich, und wie nachhaltig ist ihre Energieerzeugung wirklich? Darüber hat sich Marta Krämer mit Harry Wirth vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme in München unterhalten.

 

Selfmade-Strom

Das Gemüse aus dem eigenen Garten, der Strom vom eigenen Dach. Genau das versteckt sich hinter dem obskuren Begriff des „Prosumierens“ – produzieren und konsumieren in Einem. Eigenstrom zum Eigenverbrauch. Dieses Modell werde in Zukunft an Bedeutung gewinnen und sei unverzichtbar für eine erfolgreiche Energiewende, sagt Silvia Ulli-Beer von der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften. Lea Stadelmann wollte von ihr wissen, wie wir selbst zu sogenannten Prosumer werden können.