Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

«Glückstoucher»

Der Berner Kurzfilm

Über die Strömung und das Schwimmen: Alain Guillebeau dokumentiert in seinem filmischen Langzeitprojekt die Menschen in der Aare.

(Still aus «Glückstoucher», 2019)

«Der Fluss ist wie ein Lehrer. Wenn du den Fluss beobachtest, lernst du sehr viel über das Leben. Es bringt nichts gegen die Strömung zu kämpfen. Das Schönste ist sich treiben zu lassen und zu schauen wo der Fluss dich hinträgt, wo das Leben mit dir hin will.»

Glückstoucher from Alain Guillebeau on Vimeo.

Tom ist an der Aare aufgewachsen. Schon in seiner Kindheit ist er mit seiner Familie im Fluss geschwommen und hat mit dem Kayak und Gummiboot den Fluss erkundet. Als er später in einer WG wieder an der Aare wohnte fing er an in der Aare zu schnorcheln. Dabei ist ihm auch aufgefallen, dass die Fischer eigentlich immer an den falschen Orten stehen. Obwohl er mittlerweile viele Riffe im Meer besucht hat, ist ihm die winterliche Bremgartenschlaufe immer noch am liebsten.

«Glückstoucher» ist der zweite Film des Langzeitprojekts www.aareschwimmer.ch von Alain Guillebeau.