Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Auftritt Stapi

Alles ist Bühne. Weshalb nicht von der Politik in die Operette?

Die Operette, leicht geschürzte Cousine der Oper, ist oft totgesagt worden, erledigt unter anderem durch das Musical. Seit kurzem spürt die Operette in der Schweiz einen zweiten Frühling. Eine der bekanntesten, „Im weissen Rössl" von Ralph Benatzky (uraufgeführt in Berlin 1930 und später von den Nazis als "entartet" empfunden), wird dieser Tage in Bern gleich zweimal gegeben: Im Sternensaal Bümpliz und im Kubus von Konzert Theater Bern. Im Stück gibt es eine kleine Rolle, die jedoch Prestige und Überraschung vereint – der Kaiser Franz Joseph I. Spielt in Bümpliz Silvia Jost den Part, tritt im Kubus – wie man hört – der Stadtpräsident auf. Das kann er.