Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Fremd-Körper

Wo fängt der Körper an und wo hört er auf? Wo verschwimmen die Grenzen des Körpers mit anderen Objekten, vermeintlichen Fremdkörpern, zum Beispiel Prothesen, Medikamenten oder Perücken? Passend zum Sendungsnamen «Subkutan», was «unter die Haut» bedeutet, geht Radio Subkutan diesen Fragen auf den Grund.

 

Die Prothese, die Zauberhand

Michel Fornasier aka «Bionicman» ist ohne rechte Hand geboren und trägt eine hochmoderne Handprothese, die er mittlerweile als Teil seines Körpers akzeptiert. Als Gründer der Stiftung «Give Children a Hand» hilft er nun auch Kindern mit nur einer Hand, ihre Besonderheit spielerisch zu akzeptieren. Er schlüpft dafür unter anderem ins Superhelden-Kostüm… Lea Stadelmann hat mit ihm gesprochen.

 

 

Mein Körper – Meine Medikamente

Sam*, Mara und Ra nehmen täglich Medikamente zu sich. Sam* macht eine Hormontherapie. Mara nimmt Medikamente wegen Schmerzen und Endometriose. Ra wegen chronischer Depression. Ob und wie sie ihre Medikamente als Teil des eigenen Körpers wahrnehmen, macht Mischael Escher mit der Collage von Interviewausschnitten hörbar.

 

 

Perücken: Fast wie echtes Haar

Nadja Morgenthaler empfängt in ihrem Coiffeurladen an der Monbijoustrasse Kund*innen mit Haarausfall. Sie bietet ihnen die nötige Unterstützung und das Handwerk, um eine Perücke anzufertigen. Wie reagieren die Kund*innen auf den Haarersatz? Wird er zum einem festen Teil des eigenen Körpers? Dies wollte Michal Steinemann von der Perückenmacherin und Coiffeuse wissen.