Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Bi aller Liebi…

es gibt Themen in Bezug auf die Corona-Krise, die zu kurz kommen!

(BIld: zvg)

Wie erleben Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung den Lockdown? Was bedeutet die aktuelle Situation für Sexarbeitende? Und wie sind asylsuchende Personen von den Corona-Massnahmen betroffen? Diese Fragen haben Lena Glanzmann, Zita Bauer und Livia Schambron zu beantworten versucht.

Lena Glanzmann telefonierte mit den sechs Redaktor*innen von Happy Radio und fragte sie, wie sie ihr Leben im Lockdown gestalten und was es für sie bedeutet, dass die wöchentlichen Radionachmittage wegfallen.

Auf Verordnung des Bundesrates vom 16. März mussten Betriebe mit personenbezogenen Dienstleistungen mit Körperkontakt bis mittlerweile 26. April schliessen. Davon betroffen ist auch das Sex- und Erotikgewerbe. Was die aktuelle Situation für Sexarbeitende bedeutet, das beantwortet Melanie Muñoz, Geschäftleiterin der Solothurner Fachstelle Lysistrada, im Gespräch mit Zita Bauer.

Der Coronavirus versetzt die gesamte Welt in Ausnahmezustand. Praktisch alle sind von den Auswirkungen betroffen! Aber auch alle gleich? Menschen, die Asyl stellen wollen oder sich aktuell im Asylprozess befinden, sind mit besonderen Schwierigkeiten konfrontiert. Livia Schambron sprach mit Laura Rossi, auf Asyl- und Ausländerrecht spezialisierte Anwältin und Mitglied der Demokratischen Juristinnen und Juristen, und fand unter anderem heraus, dass die Schweiz Völkerrecht verletzt und dass Asylverfahren ohne Rechtsberatung durchgeführt werden könnten.