Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Mittendrin im Zwischenraum

Diese Woche entdeckt Subkutan diverse Zwischenräume. Welcher vife Zeitgenosse besonders gut in solchen zurechtkommt? Auch das erfahren wir in dieser Sendung.

Lohnt sich der Blick? (Foto: Subkutan)

Zwischen den Hauswänden

Der Steinmarder ist ein vifer, putziger Zeitgenosse. Seine natürlich angestammmtes Terrain ist felsiges Gelände, vorzugsweise Felsspalten, welche er in abgewandelter Form in der modernen Zivilisation wiederfindet und exzellent zu nutzen weiss: Als Meister im Klettern zwängt er sich spielend leicht durch enge Schlupflöcher in Hauswände, zwischen die Zündkabel unter der Motorhaube oder tummelt sich im Dachstuhl. Das macht ihn zum Experten für Zwischenräume. Evelyne Béguin tritt als Steinarder in den Dialog mit dem Zoologen und Wildtierexperten Samuel Furrer von Tierschutz Schweiz STS. Friedliche Methoden für ein angenehmes Zusammenleben mit dem Steinmarder finden sich hier.

 

Zwischen den Planeten

Nina Hofmann hat mit dem Astronauten Ernst Messerschmid telefoniert und sich ins Weltall entführen lassen. Der Astronaut und Physiker schildert seine Eindrücke, welche er während seiner einwöchigen Reise mit dem Spaceshuttle Challenger vor 35 Jahren im Weltall gemacht hat. Begleitet werden seine Schilderungen von Klängen von Planeten unseres Sonnensystems, welche von Elektromagnetischen Schwingungen in Töne transferiert wurden. Herausfinden, welcher Ton zu welchem Planet gehört, kannst man hier.

 

Zwischen Leben und Tod

Zeitpunkt des Todes, den eigenen Körper von aussen sehen, Tunnel, Licht oder Bekanntschaften mit Verstorbenen: Nahtoderfahrungen unterscheiden sich und kommen nur selten vor. Gemeinsame Merkmale gibt es allerdings. Stefan Nadile, Sozialwissenschaftler mit Schwerpunkt Religion doktoriert an der Universität Fribourg und Bern zu Nahtoderfahrungen. Valentina Scheiwiller hat ihn zum Gespräch getroffen. Mehr zu seiner Forschung ist hier zu finden.