Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Neuer Spielplatz in der Untermatt

Aus den Quartieren

Bodentrampolin, Hexenhaus, Sandbereich, Spielmaterial-Container und vieles mehr: Der neue Spielplatz in der Untermatt ist gebaut und kann den Kindern übergeben werden. 

Der neue Spielplatz lädt zum Verweilen ein. (Foto: zvg)

Mit dem Projekt wird eine Lücke in der städtischen Spielplatzplanung geschlossen. Auch für den «Dachverband offene Arbeit mit Kindern» (DOK) ist der Spielplatz wichtig. In der dicht genutzten Untermatt gibt es ansonsten so gut wie keine öffentlichen Freiräume, welche für Kinder und Familien zur Verfügung stehen. Das Team des Kindertreffs JoJo wird im Sommerhalbjahr regelmässig vor Ort sein und offene Spielnachmittage für Kinder anbieten.

Halber Parkplatz

Der jetzt realisierte Spielplatz ist eine Ersatzlösung. Im Herbst 2016 wurde in der Untermatt ein öffentlicher Spielplatz aufgehoben. Er befand sich auf privatem Grund. Das Mietverhältnis wurde der Stadt gekündigt. Die Suche nach einem Ersatz erwies sich als schwierig. Schliesslich stellte die Burgergemeinde die Hälfte eines Parkplatzes der Stadt Bern bis 2023 als Ersatzfläche zur Verfügung. Die Realisierung des neuen Spielplatzes musste dann auch noch einige Hürden nehmen: Einsprachen gegen das Baugesuch und Projektanpassungen. Punktuelle mobile Spielaktionen mussten wegen Reklamationen abgebrochen werden. Dank des guten Zusammenspiels von Burgergemeinde, Immobilien Stadt Bern, Stadtgrün Bern, Jugendamt, Quartierkommission Bümpliz-Bethlehem, und dem DOK ist es gelungen, den Spielplatz trotzdem umzusetzen. Dieses Engagement wird es weiterhin brauchen, denn die jetzt realisierte Lösung ist befristet bis 2023. Der Bedarf nach Freiraum und Spielflächen ist bei den Behörden unbestritten und in den laufenden Quartierentwicklungsprozessen angemeldet worden. Da die Stadt bisher kein Grundeigentum im Quartier besitzt, wird es politischen Willen brauchen, um in der Untermatt eine langfristige Lösung zu finden.

 

Autorin: Ursina Anderegg, Präsidentin DOK

Aus: «Der Wulchechratzer» September 2018