Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Fliegen wir uns ins Verderben?

Beruhigen Klimaabgaben nur das Gewissen der Passagiere? Wie glamourös ist das Leben von Flight Attendants wirklich? Und droht bald Stau am Himmel? Diesen und vielen weiteren Fragen geht Subkutan in der aktuellen Sendung nach.

Die Flugbewegungen über der Schweiz lassen sich auf dem Flugradar verfolgen. (Foto: Flightradar24)

Vielfliegerei: Ist im Himmel bald mit Stau zu rechnen?

Welche Auswirkungen hat der stets zunehmende Luftverkehr auf den Luftraum über der Schweiz? Sind die Kapazitätsgrenzen bald erreicht oder kann der grossen Nachfrage immer ein grösseres Angebot zur Verfügung gestellt werden? Urs Holderegger, Kommunikationschef vom Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL erklärt, wo genau das Wachstum an seine Grenzen kommt. Ein Beitrag von Monika Hofmann.

 

Flight Attendant: Ein himmlischer Beruf?

Pauline Käser arbeitete während einem Jahr als Flight Attendant bei einer Schweizer Fluggesellschaft und war unter anderem in New York, Tokio und Athen. Doch die Arbeit in der Luft ist anstrengend: Lange Arbeitstage, genervte Passagiere und Jetlag sind Realität. Fabio Di Nardo wollte mehr über die Arbeitsbedingungen über den Wolken wissen.



MyClimate: Für das Klima oder gegen das schlechte Gewissen?

Die Organisation MyClimate bietet unter anderem die Möglichkeit den CO2-Ausstoss, den man beim Fliegen verursacht, zu kompensieren. Ralph Natter hat sich mit Kai Landwehr von MyClimate getroffen, um herauszufinden, ob diese CO2-Kompensation tatsächlich etwas nützt im Kampf gegen den Klimawandel oder bloss das Gewissen der Passagiere beruhigt.