Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Autofreier Sonntag 2016 rund um den Eigerplatz

Aus den Quartieren

Der autofreie Sonntag wandert dieses Jahr in den Stadtteil III. Die Vorbereitungen des Anlasses «Ein Quartier lädt ein & Velo Fashion 2016» am 11.09.2016 laufen auf Hochtouren.

Bei den jüngsten beliebt: Autofreier Pumptrack (Foto Martin Rhyner)

Seit 2013 wird in Bern jährlich ein städtischer autofreier Sonntag in einem ausgewählten Quartier durchgeführt. Der Anlass stiess die letzten beiden Jahre im Breitenrain und in der Länggasse mit rund 10‘000 Besuchenden auf grossen Anklang. Über 100 Restaurants, Läden und Ateliers präsentierten sich jeweils mit originellen Ideen und einem Tag der offenen Tür.

Quartier von neuer Seite entdecken

Die Entdeckung des Quartiers und seiner Strassen und Plätze steht im Zentrum des Anlasses. Das Gewerbe erhält die Gelegenheit, sich einem breiten Publikum vorzustellen. Die Quartierbevölkerung kann Ideen zu den Entdeckungstouren zu entwickeln oder auch einfach spontan die Strassen für Spiel und Spass nutzen. Auch Gäste von ausserhalb können mit Musik, Tanz, Theater, Sport, Yoga und Kinderaktivitäten die Strassen verzaubern helfen.

Cycle Chic à la Kopenhagen

Zu einem lebenswerten Quartier gehört das Velo. Es ist nicht nur ein schnelles, gesundes und klimafreundliches Verkehrsmittel, sondern wie das Beispiel Kopenhagen zeigt, vermehrt auch urbanes Accessoire und zeitgemässes Statussymbol. An der Velo Fashion 2016 wird deshalb wieder viel Velokultur und viel Velo Mode zu sehen sein.

Viele Ideen in Arbeit

In einer ersten Zwischenbilanz lässt sich sagen, dass bereits zahlreiche schöne Ideen sich herausgebildet haben, darunter beispielsweise:

- Geschichtenweg und «Human Libraries»: Nimmt man sich Zeit, erzählt das Quartier Geschichten, unter anderem mit dem Projekt Neighbourtalk, einer Sabbatstrasse der Friedenskirche, einer Quartierperlensuche sowie Theaterüberraschungen mit dem Zeitwerktheater und der THEATER SZENE vom Rosenweg.

- Kunst-Karree (u.a. mit Ida-Kaffee, ZarBar und Wanderer): hier können noch künstlerische Beiträge gemeldet werden (von Performance bis Installationen), die den öffentlichen Raum verwandeln

- Nachhaltigkeitsmärit an der Seftigenstrasse (bei der Villa Stucki) und Tag der offenen Tür in vielen Läden, Restaurants und Institutionen (im autofreien Perimeter) mit Apéros, Workshops, Spezialangeboten, Führungen.

- Velo-Schaufensterwettbewerb und Velo Fashion Parade durchs Quartier (auch zu Fuss oder mit originellen Gefährten möglich). Das originellste Gefährt und die schönste Velo-/Modekombination werden prämiert.

- Velo Fashion Specials, von Velokurierpostkarenbüro bis Brompton Faltradwettbewerb und FIZZEN Fotostudio und Urban Delivery Corner.

Wer mit einem eigenen Angebot zu diesen Themen oder einer neuen kreativen Idee auf dem Programmflyer erwähnt sein möchte, kann sich noch bis Ende Juni anmelden. Es werden Anmeldungen aus der ganzen Stadt entgegen genommen. Infos und Anmeldung unter info@quartierzeit.ch.


Autorinnen: Bianca Binggeli und Duscha Padrutt

Berner Velo-Sommer

Dieses Jahr gibt es einen regelrechten Velo-Sommer - sogar die Tour de France lässt sich davon anlocken und ist in Bern zu Gast.

23./24. Juni 2016: MoveCity Bern auf dem Bundesplatz, www.movecity.ch

17. Juli 2016: Velofest mit Tour de Berne
18.-20. Juli 2016: Tour de France, www.tdf-bern.ch

21. August 2016: Stadtfest in Bümpliz-Bethlehem mit Velo-Sternfahrt www.stadtfestbern.ch

11. September 2016: Race for life auf dem Bundesplatz, www.raceforlife.ch

11. September 2016: Ein Quartier lädt ein & Velo Fashion am autofreien Sonntag (rund um den Eigerplatz), www.quartierzeit.ch

Das Velo Fashion Magazin des Vereins Quartierzeit erscheint begleitend zum Berner Velo-Sommer pünktlich zur Tour de France: www.velofashion.ch