Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

WG-Zimmer für Flüchtlinge

Wenn geflüchtete Menschen und Einheimische unter einem Dach wohnen, dann ist das aktiv gelebte Integration. Angela Wagner von der Rabe-Subkutan-Redaktion hat zwei junge Berner getroffen, die sich dafür stark machen.

Viele junge Menschen schätzen hierzulande die Vorteile des Lebens in einer Wohngemeinschaft. Diese Lebensform gilt bei uns als selbstverständlich. In anderen Kulturkreisen ist sie kaum bekannt.

Die zwei Berner Méline Ulrich und Gian Andri Färber setzten sich dafür ein, dass auch geflüchtete Menschen in Berner WGs unterkommen können. Gemeinsam und mit Hilfe der Caritas haben sie die Organisation «Wegeleben» gegründet. Angela Wagner von Subkutan besuchte die beiden Berner.