Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Länggasse lädt zum autofreien Sonntag

Aus den Quartieren

Am 13. September ist das Länggassquartier autofrei und bietet ein vielseitiges Programm: Touren durch die Nachbarschaft, Musik, Sport und Tanz, Ausstellungen, Workshops oder freies Spielen auf Strassen und Plätzen.

Am autofreien Sonntag können Lastenvelos getestet werden. (Foto: zvg)

Das Velo und Velokultur ist am jährlichen autofreien Sonntag in der Stadt Bern als Schwerpunkt gesetzt. Darüber hinaus locken thematische Touren, Ausstellungen, Wettbewerbe, Märkte, Musik, Kulinarisches und Angebote zum Mitmachen.

Das Netzwerk Quartierzeit hat den Anlass zusammen mit Quartiervertretern – darunter das Länggassblatt und der neu gegründete Verein «Quartier 3012» – auf die Beine gestellt. «Wir möchten dem lokalen Gewerbe eine Plattform bieten und gleichzeitig die Quartierbevölkerung zu eigenen Aktivitäten ermuntern», sagt Duscha Padrutt vom Netzwerk Quartierzeit.

Letztes Jahr wurde der autofreie Sonntag in dieser Form im Breitenrain durchgeführt, 2015 ist nun die Länggasse an der Reihe.

Kreative Länggasse

Nahezu hundert Stationen und Programmhinweise verzeichnet der Flyer «Ein Quartier lädt ein», der im Vorfeld im Quartier verteilt wurde. Zusätzlich gedruckt wird ein aktueller Quartierguide, in dem sich Betriebe aus der Länggasse vorstellen. «Lokal einkaufen liegt im Trend und ist entscheidend für ein lebendiges Quartier. Die Länggasse ist in dieser Hinsicht sehr kreativ», sagt Koordinatorin Duscha Padrutt.

Dies zeige sich auch beim Schaufensterwettbewerb zum Thema Velokultur, der vom 28. August bis 20. September besichtigt werden kann. Zu erkennen sind die beteiligten Läden und Ateliers am Ausstellungssignet mit hellblauem Herz. Die besten Schaufenster werden am Neuzuzügeranlass am 24. Oktober prämiert.

Auf Themenwegen entdecken

Am 13. September feiert die Länggasse das grosse Fest – und dies bei jedem Wetter. Von 10 bis 18 Uhr ist der Stadtteil für den motorisierten Verkehr (ausgenommen ÖV) gesperrt und offen für geplante oder spontane Aktionen.

Der Programmflyer gliedert die Aktivitäten thematisch und nach Strassenzügen: Auf der Neufeldstrasse beispielsweise ist Sport angesagt, an der Freiestrasse Spiel und Begegnung, an der Mittelstrasse Markt, Tanz und Mode. Entdeckungen versprechen der Handwerkerrundgang, der Märchenweg oder die Geheimtipp-Tour entlang der Neubrückstrasse.

An Workshops oder Betriebsbesichtigungen erfährt man Neues, an Verpflegungsständen oder auf der Entspannungs- und Genusstour kann man sich wieder stärken. Am gemeinsamen Infostand von Quartierzeit, Quartier 3012 und Länggassblatt gibt es Informationen zum Festprogramm und über die Quartierinstitutionen.

Cycle Chic & Bewegungsangebote

Das Velo ist in der Stadt ein ideales Fortbewegungsmittel und wird am 13. September besonders geehrt. Höhepunkt ist kurz nach Mittag die Veloparade durchs Quartier. Sie startet um 13 Uhr beim Parterre an der Länggassstrasse. Um 13.30 Uhr präsentieren sich Modelabels und Veloläden auf dem Laufsteg an der Mittelstrasse.

Auch das Publikum ist eingeladen, sich auf das Rad zu schwingen und sich passend zum Lieblingsvelo zu kleiden. Erinnerungsfotos können beim Länggassdruck gemacht werden. Die besten Looks werden am Shnit-Kurzfilmfestival prämiert.

Viele weitere Aktivitäten rund ums Velo runden den Anlass ab: Rikschataxis fahren gratis durchs Quartier, der Velokurier liefert Postkarten oder Einkäufe aus, das Velo Fashion Magazin wird lanciert und Bike-Polo oder Pumptrack bewegen grosse und kleine Velofans.

Besonders ins Blickfeld gerückt werden Lastenvelos (Cargo Bikes), die in der Stadt eine ideale Transportalternative zum Auto darstellen. Sie können ausprobiert werden und zeigen an der ersten Schweizer Lastenradmeisterschaft (Carvelo Cup) ihr Potenzial.

Dieser Artikel ist im Länggassblatt vom September 2015 erschienen.