Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

«Quartierladen 3013» muss aufgeben

Aus den Quartieren

Der Quartierladen 3013, vor anderthalb Jahren noch gerettet, muss Ende dieses Monats schliessen – aufgrund eines unerwarteten Todesfalls. Der Mahlzeitendienst wird ebenfalls eingestellt.

Mit Hilfe der Quartierbevölkerung, die eine Petition lancierte, konnte der für die Lorraine wichtige Quartierladen 3013 vor anderthalb Jahren gerettet werden. Nach einem positiven Entscheid des Regierungsstatthalters durfte der Laden von Nordring 38 über die Strasse nach Nordring 42 umziehen. «Ende einer Leidensgeschichte», schrieb die Berner Zeitung am 9. August 2013.

Jetzt sieht alles anders aus: Anita Zahler Iseli, die mit ihrem Mann Daniel Iseli, das Geschäft führte, ist am 5. Mai unerwartet gestorben. In einem Schreiben an seine Kundinnen und Kunden teilt nun Daniel Iseli mit, dass der Quartierladen 3013 am 27. Mai «die Türen für immer schliessen» werde. Auch der – gerade bei der älteren Bevölkerung – beliebte Mahlzeitendienst werde eingestellt, und zwar schon per 23. Mai.

Das Ehepaar Iseli hatte den Betrieb vor drei Jahren von den Eltern übernommen. Das Geschäft war früher auch unter «Metzgerei Kammermann» weitherum bekannt. Laut Facebook-Seite des benachbarten Kairo sucht Daniel Iseli einen Nachfolger.