Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Das kleine Glück

Niemand wünscht sich die Autos auf dem Bundesplatz zurück. Die meisten lieben die Wochenmärkte dort. Und wenige stören sich an friedlichen Demonstrationen und gelegentlichen Sondernutzungen auf der nationalen Allmend.

Sondernutzungen nehmen allerdings – so scheint es mir – überhand. Ob Tourismusmesse, ob Beachvolleyball-Turnier, ob Sichlete, ob Werbeanlass eines Schuhhändlers, ob Forum der Gebäudeversicherung – da werden Zelte, Tribünen, Sand antransportiert, kurz benutzt, abgebaut und weggekarrt. Ein ökologischer Unsinn. Und: Am Tag vor dem Anlass und am Tag danach ist der Platz eine Baustelle, die die freie Begehung einschränkt.

Wer das Ballett der Lastwagen, Hubstapler und Gerüstbauer liebt, kommt auf die Rechnung. Doch hiess das Siegerprojekt im ehemaligen Gestaltungswettbewerb nicht «Platz als Platz»? Zu spüren ist von diesem Anspruch wenig. Schade.

Rummel haben wir überall genug. Freie Weite im Herzen der Bundesstadt wäre die Exklusivität für alle. Das kleine Glück, das nichts kostet.