Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Kolumbien im Goldrausch

Die Audio-Serie zur bevorstehenden Tour de Lorraine zum Themenschwerpunkt «Rohstoffe» beginnt beim Goldabbau in Kolumbien. Die einfachen Minenarbeiter haben nichts vom Goldboom.

  • Informeller Goldabbau in Kolumbien in der Region Chocó (Bild: Rafael Figueroa von «Pensamiento y acción social»).

RaBe Info berichtet anlässlich der Tour de Lorraine zum Thema Rohstoffe diese Woche über verschiedene Aspekte der Rohstoffdrehscheibe Schweiz. Hören Sie die Berichte auf Journal B ein weiteres Mal und erhalten Sie weiterführende Informationen und Links zum Thema.

zvg

Mauricio Sánchez im Studio von Radio Rabe

Die Serie beginnt mit einer Reise von der Lorraine bis nach Kolumbien zu Mauricio Sánchez. Er ist Minenarbeiter und Vorsitzender der Minenarbeitervereinigung Asociación de hermandades agroecológicas y mineras de Guamocó im Nordosten von Kolumbien. Als Bergbauarbeiter ist er auch das erste Glied in der langen Kette des Goldabbaus bis das Gold beispielsweise als Schmuck in den Läden landet. Vom grossen Goldboom profitiert er jedoch nicht. Warum die einfachen Minenarbeiter nichts vom kolumbianischen Goldrausch haben, und weshalb ihre Lage prekär ist, erklärt Mauricio Sanchez im Gespräch mit Leonie Marti, das im Rahmen einer Speaking Tour von Peace Brigades International zu Stande kam.

Sehen Sie auch den spannenden Dokumentarfilm von Roméo Langlois & Pascale Mariani, der den kolumbianischen Goldabbau und die damit zusammenhängenden Probleme aufzeigt. Von den Grossprojekten internationaler Konzerne bis zum informellen und illegalen Bergbau werden verschiedene Perspektiven beleuchtet (französisch mit spanischen Untertiteln).

Bericht «La minería de hecho en Colombia» mit detaillierten Informationen zum Bergbau in Kolumbien von La Defensoría del Pueblo, der staatlichen Ombudsstelle zur Überwachung der Einhaltung von Zivil- und Menschenrechten (in spanisch).