Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Journal B


|

Feiert Marignano, befreit Hodler!

Favorite

Gerippe in der Berner Altstadt

Angst vor Friedhöfen kennen viele. Unter bestimmten Umständen können Friedhöfe aber faszinierend sein. Zum Beispiel wenn sie uralt sind. So wie derjenige, der bei Bauarbeiten in der Berner Zeughausgasse entdeckt wurde.

| Tatjana Pürro
Favorite

Was die Jahrtausende überlebt

Kann Flüchtiges die Zeiten überdauern? Der Besuch der Ausstellung «Pfahlbauer» im Historischen Museum hinterlässt tiefe Eindrücke und wirft grundsätzliche Fragen auf – auch zur heutigen Zeit.

| Dorothe Freiburghaus
Favorite

Blog

Bern ist überall

Le jour où tu auras fini d’avoir peur que l’immersion ne soit pas totale,

| Antoine Jaccoud
Favorite

Ferdinand Hodler: Mein Rückzug

Natürlich habe ich an der Ausschreibung teilgenommen. Ich habe immer an allen Ausschreibungen teilgenommen. Il faut vivre! Aber an dieser Ausschreibung für den Waffensaal in Zürich musste ich teilnehmen!

| Beat Sterchi
Favorite
Anzeige

Kunst-Stafette #19: Juerg Luedi

In einem performativen Trauerspaziergang hat Juerg Luedi auf der Kornhausbrücke einen vorübergehenden Ort des Loslassens inszeniert. Sein Arrangement lässt sich als Plädoyer für einen zeitgemässen und variablen Umgang mit Ritualen verstehen.

| Magdalena Schindler
Favorite

Zensur gegen Gfellers «Werkausgabe 2010»

Die deutsche Self-Publishing-Plattform Books on Demand GmbH kippt einen Titel des Schriftstellers Alex Gfeller aus ihrem Programm. Klar ist das auch eine Posse von prüden Literaturbanausen. Aber es ist mehr.

| Fredi Lerch
Favorite

Blog

Klangjournal

Der Tod kommt nicht immer unerwartet. Und trotzdem: Auf einmal ist er Tatsache. Und wir haben damit zu leben, dass es mit uns weitergeht, wo die Fehlenden uns fehlen.

| Maru Rieben
Favorite

Infosperber

Lade RSS Feeds...

WOZ

Lade RSS Feeds...

Marignan, etc.

Il était une fois de valeureux guerriers, qu'on appelait les Suisses. Ils avaient de gros mollets de montagnards, et jetaient à l'occasion des troncs d'arbre sur leurs ennemis (Morgarten, 1315).

| Isabelle Flükiger
Favorite

Blog

Klangjournal

Balts Nill, Mitbegründer von Stiller Has, spielt mit Instrumenten und Worten. Fürs Klangjournal von Journal B stellt er kleine Karaoke-Vorlagen her, zu denen man am besten kurze Zeitungsausschnitte liest (oder singt oder pfeift).

| Balts Nill
Favorite

Si Marignan n’existait pas? Wenn Marignano vielleicht gar nicht stattgefunden hat?

| Georg Kreis
Favorite
|

À M. Ueli Maurer

Favorite

Ausser Konkurrenz am Chuenisbärgli

| Fredi Lerch
Favorite

Das sind Sommerferien

Der Sommer von Aline Trede: Zugfahren, Segeln, Computer zuhause lassen, Barbecue, ...

| Aline Trede
Favorite

Blog

Bern ist überall

Wer fliegt, der lässt sich wie eine Geschosskugel durch die Luft katapultieren, schreibt Beat Sterchi in seinem letzten Beitrag, und das hat, wie er richtig bemerkt, mit Reisen nichts mehr zu tun.

| Gerhard Meister
Favorite

Am gleichen Tropf

Der Sommer von Christian Pauli: Campen in Norditalien bringt vermutlich mehr Integration mit sich, als jede teure EU-Massnahme.

| Christian Pauli
Favorite

Und er sprudelt doch: Wasserfall in der Elfenau

Der Wasserfall in der Elfenau ist trotz viel Gegenwehr nun doch fertiggestellt worden. Noch ist er ein Fremdkörper.

| Yannic Schmezer
Favorite
|

Dunkelheit

Favorite

Sommer, das ist Hitze und endlos Zeit

Der Sommer von Christoph Reichenau: Eine Spanne Zeit im Jahr, die zu wenig verpflichtet und manches ermöglicht.

| Christoph Reichenau
Favorite

Blog

Bern ist überall

Habe wiederum das Glück und das Privileg, einen Teil des Sommers in den Spanischen Bergen verbringen zu dürfen. Eine hier immer ganz besondere Erfahrung ist, dass ich den Himmel wahrnehme.

| Beat Sterchi
Favorite

Blog

Klangjournal

Der «Hochstaplerwalzer» ist der neunte in einer Serie von zwölf leichten Walzern fürs Akkordeon. Er ist allen Blendern dieser Welt gewidmet.

| Adi Blum
Favorite

Kunst-Stafette #18: Joëlle Valterio

Die Walliser Performance-Künstlerin Joëlle Valterio lockt Raumecken mit Worten aus der Reserve und formt aus beschriebenem Papier poetische Pflastersteine. 

| Magdalena Schindler
Favorite

Blog

Bern ist überall

Die Stadt Bern ist in der luxuriösen Situation, das Kulturbudget aufstocken zu können. Und erntet dafür die Wut der Kulturschaffenden. Was läuft hier schief?

| Guy Krneta
Favorite

Welche Orte brauchen Jugendliche?

Bern will ein neues räumliches Stadtentwicklungskonzept (STEK 2015). Aber eigentlich sind die Räume für die Menschen da, nicht umgekehrt. Welche Orte brauchen Städte in Zukunft überhaupt? Ein Essay des Soziologen Ueli Mäder.

| Ueli Mäder
Favorite

Absolut phantastisch

Am Festival des phantastischen Films können sich Phantasy-Muffel in die Geheimnisse eines Filmgenres aufklären lassen, das abseits der Massen grosse Zuneigung erfährt. Unsere Autorin hat den Schritt gewagt und ist von Bern nach Neuenburg gereist.

| Esther Fischer-Homberger
Favorite

Blog

Klangjournal

Einmal im Monat improvisiert Christian Brantschen in Gedanken an jemanden für Journal B. Das aktuelle Stück spielt "Nach dem Gewitter...".

| Christian Brantschen
Favorite

Das Klavier auf der Station 43-2

Im letzten Herbst hat der Grosse Rat die Mitfinanzierung des Klinikaufenthalts für nicht spitalbedürftige Personen gestrichen. Das Psychiatriezentrum Münsingen musste deshalb eine Station für Langzeit-PatientInnen schliessen.

| Fredi Lerch
Favorite

Kita-Gutscheine: Was haben sie bewirkt?

Mit den Betreuungsgutscheinen für Kitas wechselte die Stadt Bern Anfang dieses Jahres von der Objekt- zur Subjektfinanzierung. Journal B hat erfahren, wie sich der Systemwechsel auf die bernische Kita-Landschaft auswirkt.

| Naomi Jones
Favorite

Nie zu spät für einen Neuanfang

Der Berner Rapper MQ hat Ende Mai sein Debutalbum «Reinkarnation» veröffentlicht. Hinter dem Künstlernamen MQ steht Christoph Zbinden, der eine wichtige Rolle spielt in der Berner HipHop-Szene. Journal B hat ihn zum Gespräch getroffen.

| Kylie Barth
Favorite

Blog

Bern ist überall

Je suis le loup de Zurich. J'ai quitté ma meute italienne pour émigrer en Suisse. On m'avait dit que la vie était belle là bas, que pour un loup, c'était l'Eldorado. On ne m'avait pas menti.

| Antoine Jaccoud
Favorite
PARTNER Apps with love | Sourcefabric | Radio Gelb-Schwarz