Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Journal B


Kunst-Stafette #13: Gian-Andri Töndury

Bei Gian-Andri Töndurys Kunst handelt es sich um flüchtige Aktionen wie etwa einen Wortbeitrag im Radio, der sich ins Absurde wendet und an einer Bushaltestelle im Verkehrslärm nahezu untergeht.

| Magdalena Schindler
Favorite

Was bleibt uns nach dem 29. März?

Am 29. März hat in Bern ein riesiges Polizeiaufgebot zwei Demonstrationen im Keim erstickt, die schon Tage zuvor abgesagt worden waren. Es stellt sich die Frage: Worum ging es bei diesem Manöver wirklich?

| Fredi Lerch
Favorite
|

Künstlerin, Fördererin, Kennerin

Favorite

Blog

Klangjournal

Der «Geldmacherwalzer» ist der sechste von zwölf leichten Walzern für Akkordeon. Er stellt die hypothetische Frage, ob Sie, wenn Sie bei Lebensgefahr entscheiden müssten, sich eher der Gier- oder der Neidfraktion anschliessen würden.

| Adi Blum
Favorite

Blog

Bern ist überall

Caro Radu, Voglio to thank you per il wonderful viaggio you organise for me in the Delta of Danube.

| Antoine Jaccoud
Favorite

Das Ende nach 31 Jahren

Seit 1983 führt Daniel Lehmann seine Metzgerei in der Länggasse; nun sucht er einen Nachfolger. Mit Eva Matter hat er sich über den Metzgerberuf unterhalten und darüber, wie sich das Quartier in den letzten Jahrzehnten gewandelt hat.

| Eva Matter
Favorite

Infosperber

Lade RSS Feeds...

WOZ

Lade RSS Feeds...

Mehr Lyrik, mehr Bücher taufen

Die Autorin Sandra Künzi und die Veranstalterin Tabea Steiner luden vergangene Woche Lyriker und Autorinnen ins Schlachthaustheater ein. Journal B hat mit Tabea Steiner über das Lesefest Aprillen gesprochen.

| Naomi Jones
Favorite

Der Wunsch nach Privatsphäre

O. stammt aus Nigeria, ist ein Mann und liebt einen Mann. Das ist sein Schicksal. Im Gefängnis denkt er darüber nach. Er hat Zeit – oder zumindest ein Gefühl für Zeit.

| Sarah King
Favorite

Kolumne

Berner Wahlspaziergänge

Wahlmaterial in die Briefkästen der Stadtbewohner zu verteilen ist eine interessante Form des Stadtspaziergangs. SP-Kandidat Wartenweiler blickt zurück.

| Johannes Wartenweiler
Favorite
|

Kinder lesen im Schaufenster

Favorite

Blog

Bern ist überall

Itz wo mir über d Ywanderig wider säuber im gsamtwirtschaftlechen Inträsse chöi beschtimme, wei mir o über angeri Beryche wider säuber im gsamtwirtschaftlechen Inträsse chönne beschtimme.

| Guy Krneta
Favorite

Kunst-Stafette #12: Lukas Veraguth

Lukas Veraguth hat dem Bahnhof Stöckacker im Westen von Bern für Journal B einen Streifen Kunst verpasst. Beiläufig fordert er damit die Wahrnehmung der Passanten heraus und lässt Kunst und Alltag zusammentreffen. 

| Magdalena Schindler
Favorite

Self-Checkout: Exit will den Altersfreitod

Wie bringt man Menschen dazu, sich freiwillig möglichst billig aus dem Spiel zu nehmen, sobald sie nur noch kosten? Eine Frage, an der die Migros und «Exit» gleichermassen arbeiten. Ein Essay.

| Fredi Lerch
Favorite

«Die Sexyness des Neuen ist verblasst»

Alt-Grossrätin Giovanna Battagliero äussert sich im vierten Webtalk zu den Folgen der kantonalen Wahlen. Den Abstieg der BDP begründet sie damit, dass sie auch nur eine SVP im Schafspelz ist.

| Urs Frieden
Favorite

Blog

Fundstücke

Was gibt's an einem der ersten warmen Sonntage des Jahres besseres als ein Eis der «Gelateria di Berna»? Genau: Nichts. Oder jedenfalls nicht viel.

| Jonas Ryser
Favorite

Mein Name ist Jonas Jossen

Jonas Jossen wurde am 29. März 2014 in Bern verhaftet und vier Stunden festgehalten. Er war aus dem Wallis angereist und wollte seinem Bruder beim Umzug helfen, doch dann geriet er in das immense Polizeiaufgebot, das wegen der abgesagten Demonstrationen in der Berner Innenstadt war. Auf Facebook hat er die Ereignisse protokolliert.

| Redaktion
Favorite

Blog

Klangjournal

Diese Schnarchsinfonie ist Michael und Susi gewidmet, schreibt Maru Rieben zu ihrem neusten Beitrag. Doch beim genauen Hinhören erkennt wohl die Eine oder der Andere auch sich selbst.

| Maru Rieben
Favorite
|

«Alle versprechen das Gelbe vom Ei»

Favorite

Kolumne

Schönes, doofes Land

Ein Rückblick auf den Wahl-Sonntag: Warum soll man an die Urne gehen, wenn das Angebot so unglaublich bieder daherkommt?

| Christian Pauli
Favorite

Kommentar

Generalverdacht widerlegt

Von 1 Million Leuten im Kanton Bern erhalten 2,6 Prozent Sozialhilfe. Vier Personen haben nachweislich betrogen. Das sind 0,015 Prozent derer, die Hilfe erhalten.

| Naomi Jones
Favorite

Blog

Bern ist überall

Das Schweizer Volk war an die Urne gerufen und hat kundgetan, was sein Wille ist: die Schweiz bleibt ein von Europa unabhängiger Staat, ein Staat, der sich nicht vom Ausland vorschreiben lässt, wie er seine Uhren stellt.

| Gerhard Meister
Favorite

Blog

Fundstücke

Es gibt auf Twitter einen Kanal, der ausschliesslich Fotos von Dingen veröffentlicht, die aussehen wie Gesichter, «faces in things» heisst das dann auf Englisch. Solche Dinge gibts auch in Bern.

| Manuel Gnos
Favorite

Wie sich das Leben in der Altstadt ändert

Früher war alles besser? Nicht unbedingt, sagt Edi Franz, der seit dreissig Jahren in der Berner Altstadt wohnt. Aber auf jeden Fall war damals vieles anders.

| Edi Franz
Favorite

Schändung der Schwächsten

Der Kinderschänder H. S. ist verurteilt. Für die meisten ist der Fall damit abgeschlossen. Aber 124 meist behinderte Kinder werden an seinen Taten ihr Leben lang zu leiden haben. – Ein Gespräch mit Brigitte Häni.

| Fredi Lerch
Favorite

Blog

Fundstücke

Leerstehende Räume sind gefragt für Zwischennutzungen. Die Stadtmenschen freuts, denn das belebt den Alltag und die Kulturszene. Das neuste Beispiel ist das Co-Labor am Platanenweg.

| Manuel Gnos
Favorite

Blog

Klangjournal

Balts Nill, Mitbegründer von Stiller Has, spielt mit Instrumenten und Worten. Fürs Klangjournal von Journal B stellt er kleine Karaoke-Vorlagen her, zu denen man am besten kurze Zeitungsmeldungen liest (oder singt oder pfeift).

| Balts Nill
Favorite

Die Geschichte von Päuli Zürcher

Die Könizer Historikerin Verena Blum-Bruni hat einen Roman geschrieben über eines der himmeltraurigsten Verdingkinderschicksale des 20. Jahrhunderts: über jenes von Päuli Zürcher.

| Fredi Lerch
Favorite

Kolumne

Und die Freunde sind auch gleich weg

Nach der Übernahme von Whatsapp durch Facebook haben viele den SMS-Dienst gelöscht, so auch Aline Trede. Ein Selbstversuch.

| Aline Trede
Favorite

«Stopp Kuscheljustiz» sagt Demo ab

Am Samstag wird keine Demonstration auf dem Bundesplatz stattfinden. Wie der Gemeinderat mitteilte, hat der Verein «Stopp Kuscheljustiz» sein Gesuch zurückgezogen. Das Polizeiaufgebot bleibt jedoch dasselbe.

| Lukas Blatter
Favorite

Blog

Fundstücke

Manche Sätze gehen eigenartige Wege und manchmal fragt man sich, ob diejenigen, die einen Satz verwenden, auch wissen, woher er stammt. Oder gelangte ein Spruch bewusst von der «Brass»-Fassade in die Wahlunterlagen der Grünliberalen?

| Johannes Wartenweiler
Favorite
PARTNER Apps with love | Sourcefabric | Radio Gelb-Schwarz