Aare
°

Journal B

Sagt, was Bern bewegt
Aare
°

Journal B


Kirchenfeld: in der demokratischen Zwickmühle

Das Schulhaus Kirchenfeld ist aus Quartiersicht ein Beispiel einer demokratischen Zwickmühle. Es braucht mehr Schulraum. Aber: wie gut ist das Projekt? Und was bringt der Einsitz in eine Jury?

| Sabine Schärrer
Favorite

Kunst-Stafette #59: Silvana Iannetta

Silvana Iannetta befragte 2014 Macherinnen und Macher der Heitere Fahne in Wabern zum Ort ihrer Visionen. Was in der Kulturbeiz als Tischset zur virtuellen Begegnung einlud, lebt auf Journal B wieder auf.

| Magdalena Schindler
Favorite
|

«Die Linke in der Schweiz ist visionslos»

Favorite
|

Berne est partout

Favorite

Kolumne

Sommer? Im Tor!

Eine EM im Regen. Unser Kolumnist geht der Frage nach, was service public viewing bedeuten könnte.

| Manuel C. Widmer
Favorite

Das Theater im Stadttheater

Nach fristloser Freistellung, medialer Anschwärzung und perfiden Unterstellungen ist es genug. Das Theater im Stadttheater muss beendet werden. Das KTB steht in der Pflicht, eine faire Lösung mit Stephanie Gräve zu finden.

| Christoph Reichenau
Favorite

Infosperber

Lade RSS Feeds...

WOZ

Lade RSS Feeds...
|

Himmel, Pferd, Erde

Favorite

Kolumne

Frauenstreik – na und?

Für den Frauenstreik von 1991 ist unsere Kolumnistin zu jung. Nicht aber für die Erfahrungen, die ihm zugrunde liegen.

| Marina Bolzli
Favorite
|

Konfitüre in Buchstabenform

Favorite

«Wenn Frau will, steht alles still»

Vor 25 Jahren, am 14. Juni 1991, legte rund eine halbe Million Frauen in der Schweiz die Arbeit nieder. Der Kampf um Gleichstellung war in einem historischen Frauenstreik gegipfelt. Die Forderung nach «gleichem Lohn für gleiche Arbeit» ist jedoch bis heute nicht erfüllt.

| Patricia D'Incau
Favorite
|

Autofreier Sonntag 2016 rund um den Eigerplatz

Favorite

Girls to the Front!?

Wer glaubt, Frau und Mann seien heutzutage gleichgestellt, erwachte an der letzten TV-Arena. Die Geschlechterstereotypen leben weiterhin. Zum Glück für die Musik gibt es HELVETIAROCKT.

| Christoph Reichenau
Favorite

Travestie, Selbstsucht oder Gesellschaftskritik?

Clausette la Trine im Talk

| RaBe Subkutan
Favorite

Zugang zu Flüchtlingen gefordert

Die SP Bümpliz/Bethlehem fordert die kantonalen Behörden auf, den Quartierorganisationen des Stadtteils VI Zugang zu den Flüchtlingen in Riedbach zu gewähren.

|
Favorite
|

Fruchtbarer Frust

Favorite
|

Und weiter geht es mit Eduardo Arroyo

Favorite

Kolumne

35 Jahre Gottharddurchstich

Das Jahrhundertbauwerk erinnert unseren Kolumnisten an musikalische Blueprints der Schweiz in den fernen 80er Jahren.

| Christian Pauli
Favorite

Blog

Bern ist überall

«Wenn ihr nicht zufrieden seid mit den Medien, müsst ihr aufhören, Inserate zu schalten», hatte Markus Somm Mitte April in einem Radiogespräch mit Roger Schawinski den Anzeigekunden von Zeitungen geraten.

| Guy Krneta
Favorite

Grundeinkommen: Bitte kein Zeichen setzen

Kurz vor Torschluss noch zwei Bemerkungen zum Grundeinkommen. Es geht um die Würde der Arbeit und ums «Zeichensetzen».

| Christoph Reichenau
Favorite

Illustration Ja, Propaganda Nein

Eine Grafik und eine Foto veranschaulichen das Potenzial der Vorlage Viererfeld. Die eine zeigt – endlich – den Park. Die andere verführt auf Abwege.

| Christoph Reichenau
Favorite

Via Felsenau

Subkutan widmet eine Sendung der Via Felsenau.

| RaBe Subkutan
Favorite
|

Viererfeld: Gegner schiessen Eigentore

Favorite

Das Schweigen der Lämmer

Im Interview mit dem «Bund» erklärt Intendant Märki die freigestellte Schauspieldirektorin Stephanie Gräve zur Schuldigen und legt ihr für eine neue Anstellung Steine in den Weg. Er schadet damit den Interessen von Konzert Theater Bern. Und der Stiftungsrat schweigt.

| Christoph Reichenau
Favorite
|

Der Duft der Unfreiheit

Favorite

Deine eigene Werkstatt im Breitsch

Seit neun Monaten gibt es die Quartierwerkstatt Viktoria im Gebäude der alten Feuerwehr an der Gotthelfstrasse. Sie fördert Wiederverwendung und Kreativität anstelle von Konsumieren und Wegwerfen und vernetzt die Menschen in der Umgebung über Alters- und Herkunftsgrenzen hinweg.

|
Favorite
|

«Mit den Asylsuchenden – nicht neben ihnen»

Favorite

Kolumne

Papizeit ist erst der Anfang – Elternzeit muss her!

Am 24. Mai startet die Unterschriftensammlung für 20 Tage Vaterschaftsurlaub. Genügt das?

| Aline Trede
Favorite
|

Casablanca

Favorite

Berns Rand und das Zentrum von Bümpliz

Werde ich nach der Herkunft gefragt, sage ich in Übersee: «Ich komme aus der Schweiz», in Europa sage ich: «Ich komme aus Bern», in der Schweiz sage ich «Ich bin aus Bümpliz». Ein Plädoyer von Peter Anliker aus Anlass des 100. Geburtstags der SP Bümpliz.

|
Favorite
|

Grundeinkommen: Das Unmögliche möglich machen

Favorite
PARTNER Apps with love | Sourcefabric | Radio Gelb-Schwarz